Menu
Suchen & Buchen
Sie Ihre Unterkunft
Unterkunft
Anreise
Abreise
Personen

Oldersum

Ein malerisches kleines Emsdorf ist die Ortschaft Oldersum.

Oldersum bedeutet „Altes Heim“ („Oldersheim“). In der Zeit um 1631 hatte Oldersum durch den Verkauf an die damals reiche Stadt Emden den Rang eines Marktfleckens. Schlachten, Belagerungen und Einquartierungen, der 30jährige Krieg und das bedeutende Oldersumer Religionsgespräch, ein Meilenstein der Religionsgeschichte zur Zeit der Reformation, prägten die wechselvolle Geschichte dieser Ortschaft.

Das bereits erwähnte „Fehntjer Tief“ war wichtigster Rohstoff für die – man glaubt es kaum - Bierbrauer. Zu Beginn des 17. Jahrhundert versorgte Oldersum nahezu die gesamte Stadt Emden mit diesem „Grundnahrungsmittel“. 1573 wurde eine Waage errichtet, eines der ältesten heute noch stehenden Gebäude in Oldersum. Nach rund 3800 ehrenamtlicher Arbeitsstunden des Heimatvereins Oldersum ist das sanierte Gebäude aus dem 16.Jahrhundert seit Anfang des Jahres ein Gästehaus mit hochwertig ausgestatteten Gästezimmern im "besonderen Flair".

Als einziger verbliebenen Schiffbaubetriebs existiert seit 1927 die Diedrich-Werft. Hier werden Fahrgastschiffe, Fähren, Kutter, Fracht- und Spezialschiffe überwiegend für das Fahrwasser des Wattenmeeres gebaut.

Umbauten und Reparaturen gehören ebenfalls zu den Aufträgen der Schiffswerft Diedrich. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts entstand in Oldersum die Tradition der Seilerei und Segeltuch-Herstellung. Das Seilermuseum bietet heute herausragende Möglichkeiten, sich umfassend zu informieren. Zu einer Zeitreise im Oldersumer Hafen laden vier Seh- und Hörstationen auf dem Oldersumer Hafenweg ein. Hier können Sie Interessantes über typisches Handwerk oder das Geschehen am Oldersumer Hafen auf den Informationstafeln erfahren.

Das Schöpfwerk Oldersum darf nicht unerwähnt bleiben. Es wurde 1934/35 erbaut und 2001 saniert. Es dient der Entwässerung des Binnenlandes und war zu seiner Zeit das größte Schöpfwerk in Deutschland. 30.000 Liter Wasser werden in einer Sekunde durch zwei Pumpen in die Ems befördert. Oldersum präsentiert sich heute als lebendige, vielfältige, selbstbewusste und eigenständige Ortschaft der Gemeinde Moormerland.

+49(0)4954 801250-0